http://www.tagesspiegel.de/zeitung/weitere-faelle-von-keimen-im-trinkwasser/4399974.html

Zeitung Heute : Weitere Fälle von Keimen im Trinkwasser

 15.07.2011 22:51 Uhr

Berlin - In Städten und Landkreisen in Brandenburg mehren sich die Fälle von verunreinigtem Trinkwasser. Betroffen seien nun auch rund 6000 Menschen in den Gemeinden Britz, in den Choriner Ortsteilen Sandkrug, Golzow und Senftenhütte, im Bereich des Klosters Chorin und im Eberswalder Stadtteil Nordend, teilte der Landkreis Barnim am Freitag mit. Im Landkreis Oder-Spree musste das Trinkwasser gechlort werden, um die dort seit Dezember aufgetretenen coliformen Keime zu bekämpfen. Sie sind ein Hinweis darauf, dass Wasser durch Exkremente verunreinigt ist. Anders als die in Potsdam jüngst im Trinkwasser gefundenen E.coli-Bakterien sind die im Landkreis Barnim nachgewiesenen Keime offenbar keine unmittelbare Gesundheitsgefahr.

Die Berliner Wasserbetriebe boten den Potsdamer Kollegen Hilfe an. Darauf verzichtete Potsdam bisher: Die Leitungen würden zunächst gespült. Es würden auch neue Proben genommen, um Messfehler auszuschließen. Vom verunreinigten Trinkwasser in Babelsberg sind 3700 Haushalte betroffen. Die Behörden empfehlen, das Wasser vor dem Gebrauch abzukochen. Eine Sprecherin der Berliner Gesundheitsverwaltung sagte, in Berlin seien seit 2004 keine Keime mehr im Trinkwasser gefunden worden. ball/axf